8. Bremer Bibliotheksgespräch mit der Kinderbuchautorin Isolde Stark

12
DEZ
2010

Der Freundeskreis der SuUB lädt am 14.12. um 18:30 Uhr in das Haus der Wissenschaft ein.

Anlässlich der Ausstellung „DDR-Kinderbücher, ihre Autoren und ihre Leser“ (ab dem 15.12. in der SuUB) berichtet die Autorin von „Kleine Ente namenlos“ und „Vom Igel, der keiner mehr sein sollte“ über ihre Erfahrungen beim Schreiben, beim Verlegen und im Kontakt mit der jungen Leserschaft und Erzieherinnen. Die Eindrücke der Autorin geben Einblick in Kindheitsvorstellungen, Familienideale und Bildungsziele in der DDR und mit ihr befreundeter Länder, in deren Sprachen sie übersetzt wurden. Interessiert waren allerdings auch die Bundesrepublik und die Niederlande. Beide Kinderbücher wurden zudem mehrfach für Puppentheater dramatisiert.

Haus der Wissenschaft (Sandstraße), Kleiner Saal

Eintritt frei!

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.
Kommentar schreiben
Kontakt

Zentrale

Zentrale Information
Tel: (0421) 218 59500
Fax: (0421) 218 59610
suub@suub.uni-bremen.de
Neuigkeiten über RSS

Mit unserem RSS-Feed bleiben Sie über Neuigkeiten der Bibliothek immer auf dem Laufenden.
(Informationen zum Thema RSS)

Folgen Sie der SuUB im sozialen Netz!