Landesbibliothek

Landesbibliothekarische Aufgaben

Pflichtexemplarregelung

Die Staats- und Universitätsbibliothek Bremen hat als zentrale Landesbibliothek den Auftrag, alle im Bundesland Bremen erschienenen Publikationen (Pflichtexemplare) zu sammeln, zu erschließen und für die Benutzung bereitzustellen sowie ihre Erhaltung und Benutzbarkeit dauerhaft zu sichern. Dabei werden alle Publikationsformen und Materialtypen, insbesondere auch die elektronischen Medien, berücksichtigt.

Weiterführende Informationen für Verleger (PDF)

Bremische Bibliographie

Die gemeinsame Bibliographie der Bundesländer Bremen und Niedersachsen verzeichnet für Bremen alle Publikationen, die die Stadt Bremen/das Land in seinen wechselnden historischen und aktuellen Grenzen sowie, einzelne Regionen, Orte, Naturräume oder (verstorbene oder lebende) Personen betreffen. Erfasst wird Literatur zu allen Lebens- und Wissensbereichen, u.a. Landesgeschichte, Landesnatur, Recht und Verwaltung, Wirtschaft, Bevölkerung und Soziales, Kunst und Kultur. Einbezogen sind Bücher und Broschüren, Aufsätze aus Zeitschriften oder Sammelbänden sowie audiovisuelle und elektronische Medien – im Buchhandel erschienene ebenso wie außerhalb des Buchhandels erschienene Literatur.

Seit 2016 kooperiert die SuUB Bremen mit der GWLB Hannover und nutzt die von der GWLB aufgebaute Informationsinfrastruktur der Landesbibliographie.

Niedersächsische Bibliographie

Niedersächsische Bibliographie mit Bremer Landesbibliographie (im Aufbau)

Niedersächsische Bibliographie

Landeskundliche Literatur

Seit ihrer Gründung als Bibliotheca Bremensis im Jahre 1660 sammelt die SuUB Bremen landeskundliche Literatur aus und über die Stadt und das Bundesland Bremen in den historischen Grenzen. Die landeskundlichen Bestände der SuUB Bremen wurden systematisch in unterschiedlichen Sammlungen geführt. Die Bestandskataloge insbesondere der historischen Bestände landeskundlicher Literatur liegen bisher in gedruckter Form vor, die Titel werden kontinuierlich im Katalog nachgewiesen.

Die in der Stadt- und Staatsbibliothek gesammelten Titel mit Bezug zu Bremen wurden zunächst in der sogenannten Brem-Aufstellung (Zugangsjahr bis 1984/85) zusammengefasst. Dabei wurde nicht zwischen Druckwerken und Handschriften, Monographien und periodischen Werken unterschieden. Die Bremensien umfassen Werke vom Mittelalter bis zur aktuellen Zeit.

Mit Entstehung der Universitätsbibliothek (ab 1965 Universitätsbibliothek im Aufbau) wurde das Fach Bremensien (BRE-Aufstellung) eingeführt, in dem alle aktuellen Titel zusammengefasst wurden, die sich dezidert mit Bremen befassen.

Die Regionalia-Aufstellung (REG) ist umfassender und beinhaltet Titel zu Bremen und dem niedersächsischen Umland (seit 1984/85).

Virtuelles Bücherregal

Landeskundliche Literatur zu Bremen

nach Titeln stöbern....

BREM-Aufstellung (bis 1984/85)
BRE-Aufstellung (ab 1965)
REG-Aufstellung (seit 1984/85)

Landeskundliche Literatur zu Bremen
Kontakt

Zentrale

Dr. Maria Hermes-Wladarsch
Tel: (0421) 218 59571
hermes@suub.uni-bremen.de