Digitalisierte Quellen zum Europäischen Kultturerbejahr 2018

14
JUN
2018

Unter dem Motto „Sharing Heritage“ hat die Europäische Kommission für 2018 mit dem ECHY („European Cultural Heritage Year“) ein Europäisches Kulturerbejahr (https://sharingheritage.de/kulturerbejahr/) initiiert, in dem zahlreiche Projekte das Gemeinsame und Verbindende der Europäischen Kultur in den Fokus rücken.
Bremen beteiligt sich mit diversen Veranstaltungen, in denen die religiösen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen der Hansestadt und Skandinavien beleuchtet werden.

Als Projektpartner hat die SuUB Bremen vier herausragender Quellen digitalisiert, in denen die historischen Verbindungen Bremens in den nordeuropäischen Raum dokumentiert sind.
Die meist handschriftlichen Quellen sind erstmals frei online zugänglich:
http://brema.suub.uni-bremen.de/suub/nav/classification/1924057

Digitalisiert wurden diese Titel:

Die Livländische Chronik Johann Renners von 1582 berichtet von den historischen Ereignissen in den für Bremen bedeutenden Territorien Livland und Estland:
Digitalisat: http://brema.suub.uni-bremen.de/urn/urn:nbn:de:gbv:46:1-13783

Ein Schiffstagebuch des Grönlandfahrers „Hanseat“ aus den Jahren 1823 bis 1827 zeigt die Bedeutung des Walfanges und der Robbenjagd für Bremens Wirtschaft und enthält eindrucksvolle Abbildungen der erlegten Tiere:
Digitalisat: http://brema.suub.uni-bremen.de/content/titleinfo/1977500  

Der sogenannte Dagulf-Psalter (aus dem 8. Jahrhundert) ist ein Beispiel für die Verehrung Karls des Großen und des ersten Bremer Bischofs Willehad im mittelalterlichen Bremen:
Digitalisat: http://brema.suub.uni-bremen.de/urn/urn:nbn:de:gbv:46:1-12733

Eine Seekarte aus dem Jahr 1588, erstmals 1577 gedruckt, enthielt für Handel und Schifffahrt bedeutende Anweisungen zum Segeln in die Handelshäfen mit interessanten Ansegelfiguren sowie Angaben zu Untiefen etc.
Dieser Titel entstammt der Bibliothek Melchior Goldasts von Haiminsfeld (1576/87 – 1635), die den historischen Kernbestand der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen bildet.
Digitalisat: http://brema.suub.uni-bremen.de/urn/urn:nbn:de:gbv:46:1-12747

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.
Kommentar schreiben

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.
Kontakt

Zentrale

Zentrale Information
Tel: (0421) 218 59500
Fax: (0421) 218 59610
suub@suub.uni-bremen.de
Neuigkeiten über RSS

Mit unserem RSS-Feed bleiben Sie über Neuigkeiten der Bibliothek immer auf dem Laufenden.
(Informationen zum Thema RSS)

Folgen Sie der SuUB im sozialen Netz!