Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten - Nachlese

12
JUL
2019

Am 28.6. startete nach einiger Zeit mal wieder die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“. Rund 80 Studierende hatten Lust (oder Drang? J), den inneren Schweinehund zu überwinden und die Nacht bei uns zu verbringen. Nach der Begrüßung gab es durch Schreibcoach Justus eine kleine Übung, um in den Schreibprozess zu finden. Dabei sind einige nette kurze Geschichten zum Thema „kurz vor Mitternacht in der Bibliothek“ entstanden. Danach starteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer motiviert in ihre eigenen Projekte.

Damit auch der Spaß nicht zu kurz kam, gab es ein Rahmenprogramm mit unserem Glücksrad und einer Taschenlampenführung durch das Magazin. Die Techniker Krankenkasse bot eine gesunde Pause an. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für die leckeren Smoothies und Wraps.

Auch für Entspannung war durch Achtsamkeitsmeditation und Fingeryoga gesorgt. Und wer Lust hatte, noch was zu lernen, konnte das bei Veranstaltungen zur Literaturverwaltung sowie zum Drucken und Kopieren tun.

Fünf Leute haben es durch die ganze Nacht geschafft und wurden von uns morgens um sieben Uhr mit Croissants und Sekt belohnt.

 

Wir hatten Spaß bei der Vorbereitung und Durchführung und finden, die Veranstaltung ist eine Wiederholung wert. Und die Studierenden hatten hoffentlich auch Spaß und haben dabei vielleicht auch die ein oder andere Passage an den Hausarbeiten gewuppt bekommen.

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.
Kommentar schreiben

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.
Kontakt

Zentrale

Zentrale Information
Tel: (0421) 218 59500
Fax: (0421) 218 59610
suub@suub.uni-bremen.de
Neuigkeiten über RSS

Mit unserem RSS-Feed bleiben Sie über Neuigkeiten der Bibliothek immer auf dem Laufenden.
(Informationen zum Thema RSS)

Folgen Sie der SuUB im sozialen Netz!