Führung zur Finissage der Ausstellung Justus Möser: Politiker und Publizist am 24.7. um 17 Uhr

23
JUL
2018

Der Osnabrücker Kurator der Ausstellung Martin Siemsen M.A. bietet am 24.7. um 17 Uhr als Schlusspunkt der Ausstellung nochmals eine Führung an.

Anschließend wird die Ausstellung im Foyer der SuUB abgebaut.

Der Osnabrücker Politiker und Publizist Justus Möser gilt in der deutschen Geistesgeschichte als eine der bedeutendsten Persönlichkeiten Nordwestdeutschlands im
Zeitalter der Aufklärung. Insbesondere die „Patriotischen Phantasien“ und die „Osnabrückische Geschichte“ sicherten seinen Ruhm.
1766 gründete er die schon von Herder und Goethe gerühmten Osnabrücker Intelligenzblätter.
Kontakt zu Bremern hatte Möser u.a. durch seine Mitgliedschaft in der Bremischen Deutschen Gesellschaft, zu deren Ehrenmitgliedern er ab 1752 zählte.
Sekretär und Bibliothekar der Gesellschaft war der Bremer Gelehrte Johann Philipp Cassel.

Das Bremer Institut für deutsche Presseforschung hat sich in seiner wissenschaftlichen Arbeit ausführlich mit den deutschen Intelligenzblättern auseinandergesetzt.
Prof. Böning veröffentlichte 2017 in der Reihe „Presse und Geschichte“ den Band „Justus Möser: Anwalt der praktischen Vernunft. Der Aufklä rer, Publizist und Intelligenzblattherausgeber“.

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.
Kommentar schreiben

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.
Kontakt

Zentrale

Zentrale Information
Tel: (0421) 218 59500
Fax: (0421) 218 59610
suub@suub.uni-bremen.de
Neuigkeiten über RSS

Mit unserem RSS-Feed bleiben Sie über Neuigkeiten der Bibliothek immer auf dem Laufenden.
(Informationen zum Thema RSS)

Folgen Sie der SuUB im sozialen Netz!