Einladung zur Ausstellungseröffnung am 16.6. um 16 Uhr

11
JUN
2014

"Mit guten Wünschen für Ihre Teilnahme am Feldzug"
Bremen und seine wissenschaftliche Bibliothek im Ersten Weltkrieg.

Die wissenschaftliche Bibliothek Bremens befand sich „im Krieg“: Die Zahl ihrer aktiven Nutzer nahm ab, die verbliebenen brachten andere Interessen mit. Dies traf auf veränderte Rahmenbedingungen, weniger Personal, die Frage, ob Ausländer zur Nutzung zugelassen werden sollten etc. Auch legte die Bibliothek seit Kriegsbeginn eine „Kriegssammlung“ an, in der die Bedeutung des Medienkrieges für zukünftige Generationen dokumentiert und archiviert werden sollte.

Nachdem die Ausstellung in der Bremischen Bürgerschaft gezeigt wurde, präsentieren wir sie ab dem 16.6. 2014 im Foyer der Staats- und Universitätsbibliothek.

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Eröffnung in die Bibliothek ein:
Begrüßung:
Maria Elisabeth Müller, Direktorin Staats- und Universitätsbibliothek Bremen
Einführungsvortrag
„Eine Stadt im Krieg: Bremen 1914 - 1918"
Dr. Eva Schöck-Quinteros, Universität Bremen


Die Ausstellung wird bis zum 7.9.2014 in der Zentrale der Staats- und Universitätsbibliothek zu deren Öffnungszeiten präsentiert.
Eintritt frei.

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.
Kommentar schreiben

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.
Kontakt

Zentrale

Zentrale Information
Tel: (0421) 218 59500
Fax: (0421) 218 59610
suub@suub.uni-bremen.de
Neuigkeiten über RSS

Mit unserem RSS-Feed bleiben Sie über Neuigkeiten der Bibliothek immer auf dem Laufenden.
(Informationen zum Thema RSS)

Folgen Sie der SuUB im sozialen Netz!