Mikrofilmarchiv & Standortkatalog der deutschsprachigen Presse

Mikrofilmarchiv

Über uns

Die SuUB Bremen ist bekannt für ihren umfangreichen Bestand an historischen deutschsprachigen Zeitungen auf Mikroform (zur Zeit ca. 35.000 Mikrofilme und ca. 25.000 Mikrofiches). Auch die bremischen Zeitungen sind fast alle verfilmt und im Mikrofilmarchiv zu benutzen. Die Bereitstellung von Zeitungen auf Mikroform dient nicht nur dem Schutz der alten Originalbände, sondern die Mikroformen nehmen sehr viel weniger Platz in der Bibliothek ein und sind einfach zu benutzen.

Zur wissenschaftlichen Bearbeitung dieses Bestandes wurde 1957 die Abteilung Deutsche Presseforschung in der damaligen Staatsbibliothek eingerichtet - heute Forschungsinstitut im "Institut für historische Publizistik, Kommunikations- und Medienwissenschaft" im Fachbereich Kulturwissenschaft (FB 9) der Universität Bremen.

Standortkatalog der deutschsprachigen Presse

Der Katalog wurde 1954 an der damaligen Staatsbibliothek Bremen als Gesamtkatalog der deutschen Presse gegründet.
Er verzeichnet Zeitungsbestände von Bibliotheken, Archiven, Verlagen und Druckereien im Original oder als Mikroform. Ca. 60.000 deutschsprachige Titel werden über Titel- und Ortsregister nachgewiesen.
Einst geplant als zentrales Nachweisinstrument für den Leihverkehr der Deutschen Bibliotheken, ist er heute von der Zeitschriftendatenbank ZDB abgelöst worden und hat Nachweisfunktion, wenn in der ZDB kein Nachweis existiert.

Verzeichnis der Zeitungen

Liste der Zeitungen und zeitungsähnlichen Periodika (PDF - 125 Seiten, Juni 2014)

Liste der Zeitungen und zeitungsähnlichen Periodika

Lernen und Arbeiten

Für die Benutzung der Filme stehen während der Umbauphase des Zeitschriftenlesesaals zwei Mikrofilmscanner und ein Reader im Handschriftenlesesaal auf Ebene 4 zur Verfügung. Eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich.

Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch, per mail oder persönlich.

Wir geben die Mikrofilme aus, führen Sie in die Benutzung der Filme und Geräte ein und beraten Sie gerne bei Fragen zu Zeitungen und deren Standorten.

An den Mikrofilm-Scannern können Sie Artikel auf Ihren USB-Stick speichern oder per Druckauftrag an die Druck- und Kopiergeräte in der Bibliothek senden und dort mit Mensa- oder Gäste-Karte ausdrucken.

Einführungen zur Bedienung der Mikrofilm-Scanner finden Sie hier:

Bedienungsanleitung zum MS 350

Bedienungsanleitung zum MS 800

Öffnungszeiten
Mikrofilmarchiv

Geänderte Öffnungszeiten:

Terminvereinbarung erforderlich
Mo - Fr 9 - 19 Uhr
Sa 10 - 17 Uhr
Kontakt

Zentrale

Information Mikrofilmarchiv

Tel: (0421) 218 59455

stok-mfarchiv@suub.uni-bremen.de

Wussten Sie schon?


Kennen Sie schon die Datenbank Factiva?
Hier haben Sie Zugriff auf Fakten über Unternehmen, Branchen, Regionen.
Sie können in nationalen und internationalen Tageszeitungen (Süddeutsche, Frankfurter Rundschau, Zeit, Welt, Guardian...) recherchieren.
Mehr Infos...